von Herman Melville. Musikbühne Mannheim mit Baal novo Offenburg.

Crossover

In unbändiger Zerstörungswut verfolgt Kapitän Ahab den weißen Wal Moby Dick. Dabei steigert sich Ahab in einen geradezu paranoiden Wahnsinn, in eine sich über Gott und Natur erhebende Selbstüberschätzung, die schließlich ihn und seine Mannschaft in den Untergang stürzt. Nur Ismael, der junge Matrose, überlebt den Untergang der Perquod. In Ismael lebt die Hoffnung, dass trotz allen Schreckens und Zerstörung am Ende Menschlichkeit siegt.

Moby Dick ist ein stürmisch umtoster Wellenritt aus Körpern, Sprache und Bildern. Auf der leeren Bühne ein Meer aus Tüchern und Seilen, dazwischen, mit den Elementen kämpfend, Männer, die Wellen von Worten chorisch durchwühlen, schweißtreibend mit sich und dem Wal ringen.

Einführung ins Stück um 18.45 Uhr Foyer

Eintritt: 13,40/15,50/18,90 €