Das Werk Datterich von Ernst Elias Niebergall von 1841 handelt von einem trinkfreudigen Particulier (Thorsten Wszolek), der sich als Schnorrer durch das Leben schlägt, nachdem er wegen Trunkenheit als Finanzbeamter entlassen wurde. Er ist stets auf der Suche nach Mitmenschen, die ihm behilflich sind, sein Trinkbedürfnis zu finanzieren. Er besitzt genug Raffinesse, um sein Umfeld so zu manipulieren, dass diese ihm Runde für Runde einen Schoppen ausgeben.

Die Posse ist bis heute ein bedeutender Teil der Darmstädter Identität. Gaststätten und Straßen sind nach ihm ebenso benannt wie die Museumsstraßen-Bahn „Datterich-Express“.

Erstmals spielt das Mund Art Theater - Thorsten Wszolek in Neu-Isenburg Open Air auf dem Rosenauplatz vor der Hugenottenhalle.

Eintritt: 19,- / 22,- / 25,- €