Stadtgalerie

Ein Forum der Moderne

Raum für Kunst wurde in Neu-Isenburg mit der Stadtgalerie geschaffen. Die wechselnden Ausstellungen zeigen Arbeiten überregional bekannter Künstlerinnen und Künstler. Der Schwerpunkt liegt auf der aktuellen bildenden Kunst. Die Stadtgalerie befindet sich im 1. und 2. Stock des Alten Stadthauses über dem Bürgeramt. Das offen gestaltete Gebäude vermittelt die Funktion bereits in der Architektur. Die Kunst öffnet sich den Interessierten, Schwellenangst bleibt außen vor. Es gilt, Neues zu entdecken und sich überraschen zu lassen. Ungewöhnliche Aspekte, irritierende Perspektiven, farbiger Rausch und minimalistische Beschränkung – ein Ort der Reise, des Ankommens, der Ruhe und Aufregung, mitten im Stadtgeschehen, zugänglich für alle.

 

Stadtgalerie über dem Bürgeramt

Schulgasse 1
63263 Neu-Isenburg


Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. 7-18 Uhr,
Sa. 9-12 Uhr.

Kontakt

Kulturbüro
Telefon 06102 - 747-415


Grundrisse der Stadtgalerie herunterladen

Erstes Obergeschoss, (JPG.ZIP, 188 KB)
Zweites Obergeschoss, (JPG.ZIP, 178 KB)

 

 

 

Die Stadtgalerie in Bildern

Weitere Eindrücke aus der Stadtgalerie finden Sie hier:

 

Syrien, Kunst, Flucht

Syrien, Kunst, Flucht 
Vernissage: Freitag, 13.4.2018, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 4.8.2018
Begrüßung: Bürgermeister Herbert Hunkel

Stadtgalerie, Schulgasse 1 (über dem Bürgeramt Neu-Isenburg).
Öffnungszeiten: Mo-Fr. 7-18 Uhr, Sa. 9-12 Uhr

Gemeinschaftsausstellung von rund 20 syrischen Künstler/innen.

Wie verarbeiten syrische Künstler/innen den Krieg in ihrer Heimat? Wie beeinflussen Zerstörung, Gewalt, Tod, Vertreibung und Flucht die Kunst? Vor der Flucht studierten viele der Künstler/innen an der Universität von Damaskus Bildende Kunst und konnten bereits Ausstellungserfahrungen in Galerien sammeln. Nicht alles durfte in der Kunst zum Ausdruck kommen oder gezeigt werden. Auch war der offene Austausch mit anderen Künstler/innen unterbunden, da Organisationen und Versammlungen verboten waren.

Die Arbeiten der rund 20 syrischen Künstler/innen spiegeln in farbenfrohe Bilder die Schönheit des Landes und der Kultur wider. Demgegenüber stehen Motive, die sich mit Krieg, Zerstörung und Flucht beschäftigen. Arbeiten in Öl, Acryl, Aquarell und Kugelschreiberzeichnungen sind ebenso Mittel der Umsetzung, wie Skulpturen und Fotografien.

Bildunterschrift: Jihad Issa: Asyl. Acryl auf Leinwand  80 x 40 cm. 2017