Kulturpreis

Erstmals verliehen: 1986

Dotierung:

 

2.500,- €


Ziel:

Mit dem Preis werden herausragende künstlerische Leistungen aus dem bildnerischen, darstellenden, musikalischen oder literarischen Bereich ausgezeichnet.


Vergaberhythmus:

alle zwei Jahre, ab 2000 alle vier Jahre im Wechsel mit dem Jugendkulturpreis


Jury:

- der Dezernentin, dem Dezernenten für Kultur

- der Fachbereichsleitung des Kulturbüros

- der, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur, Sport, Ehrenamt und Vielfalt

- zwei sachkundigen Bürger*innen

- einer Vertreterin oder einem Vertreter des Jugendforums

- einer Vertreterin oder einem Vertreter des Vereins für Geschichte, Heimatpflege und Kultur (GHK)

- einer Vertreterin oder einem Vertreter des Forums zur Förderung von Kunst und Kultur (FFK)

- einer Vertreterin oder einem Vertreter der IG Vereine

 

Preisträger:

1986 Dr. Günter Schröder, Kammerorchester Neu-Isenburg
1988 Galerie und Verlag Patio e.V.
1990 Agnes-Marie Grisebach, Schriftstellerin
1992 Edition Tiessen
(1994 keine Preisverleihung)
1996 Chor der Singschule "Soundsation"
1998 Mandolinenverein Spessartfreunde e. V.
2000 Neu-Isenburger Mundartensemble
2004 Frauke Plaschnick, Malerin
2009 Thomas Peter-Horas, Musiker
2013 Uwe Gillig, Künstler

2017 Gabriele Urbanski, Organistin

Die Übergabe des Preises erfolgt in einer öffentlichen Feier durch den Magistrat.

 

Um zum Formular zu gelangen, klicken Sie bitte hier: