Serenadenreihe. Motto: 61 Saiten

Ekaterina Solovey (Mandoline), Negin Habibi (Gitarre), Konstanze Kuß (Harfe)

Die Gitarristin Negin Habibi und Konstanze Kuß an der Harfe gründeten 2013 sixty1strings. Damals noch mit Anne Wolf, seit 2015 mit Ekaterina Solovey an der Mandoline. Das Trio in einer weltweit einmaligen Besetzung spielt zusammengezählt auf insgesamt 61 Saiten, daher der Name. Einziges Originalwerk für die Besetzung ist Carillon, Récitatif, Masque des deutschen Komponisten Hans-Werner Henze. Dieses Werk hat die drei Ausnahmemusikerinnen auch zusammengeführt. Selbst arrangieren sie Werke wie Aquarium aus dem berühmten Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns, Claude Debussys Danse sacrée et danse profane oder Alberto Ginasteras Danzas argentinas. Ihre neue CD Ambaraba ist aktuell bei GENUIN erschienen.

Foto: © Zandelskal

Eintritt: 12,- €
Vorverkauf noch offen