Eine kulturell politische Zeitreise mit anschließender politischer Diskussion
mit der Protagonistin, einem Europaabgeordneten und dem Publikum.

Präsentiert wird eine spannende Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Europas, in welchem Geschichte und Geschichten sich ineinander verweben, Lieder, Erzählungen, Empfindungen und Erinnerungen keine Grenzen kennen.

Mercedes Echerer, Schauspielerin, Regisseurin und früheres Mitglied des Europäischen Parlaments, folgt in dieser autobiographisch gefärbten Geschichte den Spuren der eigenen Kindheit und lässt in einem Reigen aus Liedern, Szenen und Geschichten die unterschiedlichen Kulturen und Identitäten ihrer europäischen Heimat aufleben.

Im Europa des 21. Jahrhunderts ist Reisefreiheit eine Selbstverständlichkeit und in gewisser Weise der Kern europäischer Identität. Jeder Mensch darf jederzeit überall hin. Doch wenn man in einer entlegenen Gegend ohne Geld, Mobiltelefon und ohne Papiere dasteht, begreift man rasch, dass Freiheit ihren Preis hat und das ihr in  Wahrheit immer noch Grenzen gesetzt sind….

Veranstalter: Kleinkunstbühne/FFK Neu-Isenburg

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben!

Kostenlose Tickets über den Ticket Shop Hugenottenhalle bzw. über Frankfurt Ticket Rhein-Main. Ticket Hotline: 069 - 13 40 400 oder online info@frankfurt-ticket.de Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.