Musik und Liedtexte von George und Ira Gershwin
Euro Studio Landgraf. Mit ca. 24 Ensemble-Mitwirkende, ca. 12 Orchestermusiker.

Deutsch von Roman Hinze (Buch) und Kevin Schroeder (Liedtexte). Originally procuded on Broadway by Stuart Oken, Van Kaplan, Roy Furman. By special arrangement with Elephant Eye Theatrical & Pittsburgh CLO and Théâtre du Châtelet. Musikalische Leitung: Heiko Lippmann. Regie/Choreografie: Christopher Tölle. Bühnenbild: Robert Pflanz. Kostüme: Aleš Valášek.

Mit unvergesslichen Gershwin-Melodien wie: „I Got Rhythm“, „The Man I Love“, „’S Wonderful“, „They Can’t Take That Away From Me”, „An American in Paris”, „Rhapsody in Blue” u v m.

Eine Sensation! Nach der Pariser Uraufführung und den umjubelten Premieren in New York und London geht das romantische Tanz-Musical erstmals in deutscher Sprache auf Tournee:

Paris 1945. Die Stadt der Liebe ist noch vom 2. Weltkrieg gezeichnet. Ein junger Amerikaner, der ehemalige US-Soldat und angehende Maler Jerry, verliebt sich rettungslos in die zauberhafte Pariserin Lise. Um Lises Liebe konkurrieren aber auch der reiche französische Möchtegern-Nachtclubsänger Henri, dem Lise durch ein dunkles Geheimnis verbunden ist, und der kriegsversehrte US-Komponist Adam. Erschwerend kommt hinzu, dass die attraktive Amerikanerin Milo ein Auge auf Jerry geworfen hat. Mit ihrer finanziellen Unterstützung könnte nicht nur Lise zum gefeierten Ballettstar aufsteigen, sondern auch Jerry und Adam Karriere machen. Wie wird sich Jerry entscheiden? Und wie steht es derweil um Lises Gefühle?

Das 2014 am Pariser Théâtre du Châtelet uraufgeführte Gershwin-Tanzmusical „Ein Amerikaner in Paris“, das auch am New Yorker Broadway 2015 und am Londoner West End 2017 ein Riesenerfolg war, ist eine Neufassung des gleichnamigen Musicalfilms aus dem Jahr 1951 mit Gene Kelly und Leslie Caron. Der Filmtitel geht natürlich wiederum zurück auf George Gershwins berühmtes, 1928 uraufgeführtes Orchesterwerk „An American in Paris“, zu dem sich Gershwins durch seine Parisaufenthalte in den 1920ern inspiriert fühlte. Das romantische Musical ist allerdings kein bloßes Remake des Films, sondern eine aufregende und ballettreiche Gershwin-Hommage: „An American in Paris” vereint Musik und Bewegung, Gesang und Geschichte mit solch berauschender Lebendigkeit, dass man die Füße kaum still halten kann und sich von Herzen danach sehnt, in die Welt des Tanzes eintauchen zu dürfen.“ Charles Isherwood, New York Times, 12.04.2015

Ausgezeichnet mit 4 TONY Awards, 4 Outer Critics’ Circle Awards, 4 Drama Desk Awards, 2 Drama League Awards u. a. mehr als 32 Nominierungen (TONY, Drama Desk, Outer Critics Circle, GRAMMY) insgesamt.

Abbildung: Euro Studio Landgraf

Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin / www.felix-bloch-erben.de

https://www.frankfurtticket.de/tickets/ein-amerikaner-in-paris-musikreihe-10907.33035

Eintritt: 25,-/30,-/35,- €