Was ging ab in den Neu-Isenburger Schulen in den 50ern und 60ern. Gräber berichtet über seine Grundschulzeit in der damals noch Albert Schweitzer Schule in der Ludwigstraße sowie über die Mittelschulzeit in der „Pesta“ und seine 2 Auslandsfahrten mit der Klasse nach Frankreich und England. Auch das Lehtpersonal stellt er aus Schülersicht ausgiebig vor und er beweist, dass es in vielerlei Hinsicht schon ein großer Unterschied zu Schule heute war.

In lockerer Atmosphäre, mit viel Raum für Gespräche und Diskussionen, aber auch für eigene Erinnerungen, bietet das Stadtmuseum „Haus zum Löwen“  an jedem ersten Freitag im Monat die Möglichkeit, Facetten der Isenburger Geschichte neu zu entdecken.

Eintritt: Zahle, was du willst