Gil Shaked-Agababa (Klarinette)
Martina Kropf (Fagott)
Pascal Schweren (Klavier)

Die israelische Klarinettistin Gil Shaked-Agababa und die deutsche Fagottistin Martina Kropf studierten beide an der Sibelius-Akademie in Helsinki – daher der Name. Der Pianist Pascal Schweren komplettiert das Trio mit der reizvollen Besetzung. Das Programm des Abends könnte mit zwei sehr selten aufgeführten Duos von Ludwig van Beethoven für Klarinette und Fagott, sowie dem Trio Pathetique des Russen Mikhail Glinka, dem Trio für Oboe, Fagott und Klavier op. 43 von Francis Poulenc und den mitreißenden Danzas Argentinas von Alberto Evaristo Ginastera nicht interessanter zusammengestellt sein.

Foto:©S Kastaun