Was sollten wir anlässlich des 25. Jubiläums anderes spielen als eines der Meisterwerke des Frankfurter Mundart Dichters Adolf Stoltze?
"Neu Frankfurt", seit der Volkstheater-Inszenierung aus dem Jahre 1987 mit Heinz Schenk nur noch bekannt unter RENDEZVOUS IM PALMENGARTEN, ist ein bunter Bilderbogen des alten Frankfurts kurz vor der Jahrhundertwende 1800/1900. Schauplätze wie die Kleinmarkthalle, der Hauptbahnhof oder eben der Palmengarten tragen ebenso zur gelungen Unterhaltung bei wie die Rahmenhandlung um den Witwer Lorenz Bohneberger (Thorsten Wszolek).
Nachdem die Erziehung beider Kinder aus dem Ruder zu laufen scheint, beschließt dieser mittels Zeitungsinserat eine passende Stiefmutter zu finden. Aufgrund der Masse an Zuschriften von Interessentinnen lost er anhand eines Skatsspiels willkürlich die "Herzdame" aus, die er zum "Rendezvous im Palmengarten" lädt. Dass außer der Witwe Wirbel (Margit Sponheimer) noch eine zweite Herzdame zum Stell-Dich-Ein erscheint, bringt gehörig Schwung in die Sache und beschert dem Publikum einen heiteren, beschwingten Abend.
Bereits zum zweiten Mal spielt das Mund Art Theater - Thorsten Wszolek in Neu-Isenburg Open Air auf dem Rosenauplatz vor der Hugenottenhalle. Auch wenn in der vergangenen Saison die Vorstellung von DATTERICH nach ungefähr einem Drittel unterbrochen werden und in die Hugenottenhalle wegen Regens umgezogen werden musste, hält uns das nicht davon ab, es weiter zu versuchen.
Für das leibliche Wohl sorgt wie immer der Apfelwein Solzer, Possmann, Gref Völsings und der Bäcker Eifler.

Geländeöffnung und Bewirtungsbeginn jeweils 18 Uhr

Eintritt: 21,-/ 24,-/ 27,- €