Graf Johann Philipp zu Ysenburg-Büdingen regierte über Lutheraner, Katholiken und calvinistische Hugenotten und gestattete die Niederlassung einer jüdischen Gemeinde. Unter seiner Herrschaft vervielfältigte der Drucker Lanoy radikale pietistische Texte, die im nahen Frankfurt nicht gedruckt werden durften. Im ganzen Abendland sind Kultur und Weltanschauung im Wandel, wie der Vortrag des Religionswissenschaftlers Sven Lichtenegger zeigt. Sven Lichtenegger ist Religionswissenschaftler und katholischer Theologe. Seit 2004 arbeitet er am Bibelhaus Erlebnis Museum und ist als Dozent an der Bibelschule Königstein tätig. Von ihm erschienen sind mehrere Veröffentlichungen zu religionsgeschichtlichen
Fragestellungen.

 

Das Gesamtprojekt „1718 Graf Johann Philipp zu Ysenburg-Büdingen und seine Zeit“ wurde von der Stiftung Flughafen/Main für die Region gefördert.

Eintritt: Zahle, was du willst